Crash-Kurs Theorie U

Eine kurze Einführung in die wichtigsten Elemente der Theorie U bzw. des U-Prozesses:


Eisbergmodell von Otto Scharmer

Neben dem U-Prozess ist das Eisbergmodell von Scharmer das zweite zentrale Modell zur Theorie U.
Präsentation unten ansehen: Klick auf das Bild – Navigation am unteren Bildrand.
Eisbergmodell-flipchart


 Die Quelle: der Ort aus dem wir handeln

 

Führung vor der leeren Leinwand

Der folgende Artikel v. O. Scharmer und K. Käufer stellt die Frage, wie Führung mit Herausforderungen umgehen kann, für die die Erfahrungen der Vergangenheit keine Antwort bieten. Viele Organisationen sehen sich heute mit Situationen und Fragen konfrontiert, die durch einen hohen Grad an Komplexität gekennzeichnet sind und die sich von den Herausforderungen der Vergangenheit grundsätzlich unterscheiden. Wie können Gruppen und Individuen von einer im Entstehen begriffenen Zukunft heraus handeln und sich gleichzeitig aus bestehenden Mustern der Vergangenheit lösen? Die höchste Zukunftsmöglichkeit wahrzunehmen und aus dieser heraus zu handeln, ist, so die These der Verfasser, die Essenz von Führung („leadership“). Voraussetzung ist die Fähigkeit, den inneren Ort, d.h. die Struktur der Aufmerksamkeit, von der aus gehandelt wird, zu verändern.

Artikel unten lesen: Klick auf das Bild – Navigation am unteren Bildrand.
Führung-vor-der-leeren-Leinwand-Art.-ZOE

 


Nachhaltig verändern

Nachhaltige Veränderung

Um Nachhaltigkeit bei Veränderungen/Change sicher zu stellen, sollte auf mindestens zwei Ebenen gearbeitet werden.

1. Auf der individuellen Ebene:

Coaching ist eine Beratungsform für Personen mit Entscheidungsbefugnissen (Führungskräfte, Projektleiter,…). In einer Kombination aus individueller, unterstützender Problembewältigung und persönlicher Beratung hilft Coaching auf der „Prozessebene“ (keine direkten Lösungsvorschläge, der Kunde entwickelt eigene Lösungen). Grundlage dafür ist eine tragfähige, freiwillig gewünschte Beratungsbeziehung. Günter Lenz ist bei Trigon Entwicklungsberatung ausgebildeter und zertifizierter Coach. Fragen Sie für ein unverbindliches Erstgespräch an.

2. auf der Ebene der Unternehmensentwicklung:

State-of-the-Art ist hier die Anwendung v. C.O.Scharmers U-Theorie oder Presencing. Das nachfolgende Bild zeigt verschiedene Ebenen, Tiefenniveaus von Veränderung auf. Sehr oft geschehen Veränderungen nur auf den ersten drei Ebenen. Weil die darunterliegenden mentalen Modelle (Vorstellungen, Vorurteile, Gewohnheiten, geheime Spielregeln,….) nicht reflektiert und verändert werden, bleibt alles – mehr oder weniger – beim Alten. Die Veränderung ist nicht wirklich nachhaltig wirksam.

U-Prozess

Bildquelle: TrigonThemen 1/09


Weitere Ressourcen

Blog-Artikel „Presencing – mit der Kraft der Zukunft gestalten“